Landkreis-Pokal 2020/21 – Beste D-Jugend

Die beste D-Jugend kommt aus dem Dreiburgenland

Als vor einiger Zeit die Trainer unserer gemeinsamen (SG) D-Jugend seitens des BFV gefragt wurden, ob sie den Landkreis-Pokal 2020/21 noch zu Ende spielen wollen, dachte keiner von Ihnen im Traum daran, dass wir ein paar Wochen später genau diesen Pokal in den Himmel strecken würden. Durch die Coronapause hatte man diesen auch nicht mehr auf dem Schirm. Ein paar zusätzliche Vorbereitungsspiele für die anstehende Saison könnten aber nicht schaden, also machten wir weiterhin mit. Zwei gewonnene Vorrundenspiele hatte man ja noch aus dem Jahr 2020 auf der Habenseite, somit bestritten unsere Jungs am 9. Juli das Halbfinale, Zuhause gegen die (SG) DJK Jägerwirth. Auf heimischen Rasen (Tittling) wurden diese nach Elfmeterschießen mit 3:2 bezwungen.

Somit war klar, nächster Halt –Finale!! Diesen fand am 31. Juli gegen den FC Alkofen statt.

Durch die lautstarke Unterstützung unserer mitgereisten Fans aus Preying, Preming und Tittling hatten unsere Spieler in Haarbach sofort ,,Blut geleckt“ und so erspielten sie sich bis zur Halbzeit einen 2:0 Vorsprung. In der kräftezehrenden 2.Halbzeit glich Alkofen leider wieder auf 2:2 aus. Mit diesem Spielstand ging man wieder in das geliebte Elfmeterschießen. Dieser Umstand spielte uns natürlich wieder in die Karten. Ein Elfmeterkiller im Tor und die cooleren Schützen am Elferpunkt, da hatte der Gegner nichts entgegenzusetzen. Mit dem Endstand n. E. (SG) FC Tittling 5 : 4  FC Alkofen gewann unser U13 Team um Trainer Markus Maier, Helmut Hartl und Stefan Herzinger den Landkreispokal 2020/21. Somit darf man sich zu Recht als die beste D-Jugendmannschaft im Kreis Niederbayern Ost bezeichnen. Bei der anschließenden Siegerehrung, überreichte der stellvertretende Landrat Hans Koller unseren ,,Goldjungs“ ihre Siegermedaillen und den verdienten Pokal.

Mit diesem ,,Reisegepäck“ traten wir alle glücklich und stolz die Heimreise ins Dreiburgenland an. Nach einem spontanen Autokorso durch Preming, Tittling und Preying ließ man am Tittlinger Sportplatz, bei einer Pizza den Abend ausklingen.

Resümee nach diesem tollen Fußballtag:

,,Die stetige Jugendarbeit mit unseren Eigengewächsen drei Vereine trägt Früchte. Man muss keine Stützpunktmannschaft sein um regional sportlich erfolgreich zu sein !!!“

So sehen Sieger aus!!!!

s.w.